Wer wir sind

Wer sind wir?

Wir sind der Square und Round Dance Verein Crossing Creeks Leverkusen e.V. Wie der Name schon sagt, bieten wir die zwei Tanzarten Square Dance und Round Dance an.

Dazu haben wir einmal in der Woche einen Clubabend, bei dem Square und Round Dance im Wechsel getanzt wird. Zudem haben wir auch Anfängerkurse für Square und Round Dance und im Round Dance weitere Tanzgruppen.

Die Crossing Creeks sind ein gemeinnütziger Verein. Das bedeutet, dass bei uns der Spaß im Vordergrund steht und jeder unterstützt und mitgenommen wird. Um die Gemeinsamkeit zu stärken und das Clubleben richtig ausnutzen zu können, bieten wir auch immer wieder Aktion wie z.B. einen Ausflug oder ein gemeinsames Essen an.

Wenn ihr wissen wollt, was Square Dance und Round Dance für Tanzarten sind und warum sie besonders sind, dann findet ihr unten Informationen. Alternativ können Sie auch gerne zu einem unserer Clubabende kommen um sich ein Bild von unserem Hobby zu machen.

Was ist Square Dance?

Beim Square Dance stehen die Tänzer zu Beginn mit sieben anderen Tänzern in einem Quadrat. Ein(e) Caller(in) sagt Tanzfiguren an und die Tänzer gehen diese Figuren gemeinsam mit ihren Mittänzern ab.

Was zuerst einfach und vielleicht langweilig erscheint ist in Wirklichkeit sehr komplex und kann auch anstrengend oder anspruchsvoll werden. Denn alleine das erste volle Square Dance Level (Mainstream) enthält circa 70 verschieden Figuren die fast beliebig miteinander kombiniert werden können.

Ursprünglich ist Square Dance ein amerikanischer Tanzsport. Heute wird aber auf der ganzen Welt getanzt. Wer einmal das Mainstream Level beherrscht, der kann Vereine und Clubs auf der ganzen Welt besuchen und Veranstaltungen besuchen.

Wenn ihr noch mehr über Square Dance erfahren wollt, dann findet ihr weitere Informationen bei squaredance.net ⇒ https://squaredance.net/de/index.html

Was ist Round Dance?

Round Dance ist ein Paartanz. Es werden alle Tanzrhythmen wie Cha-Cha-Cha, Rumba, Walzer, Jive, usw. getanzt wie auch in der Tanzschule. Zudem kommt noch der Rhythmus Two-Step dazu. Der Unterschied zur Tanzschule ist, dass es beim Round Dance eine(n) Cuer(in) gibt, der die Tanzschritte ansagt, so dass alle zur selben Zeit die selben Schritte tanzen. Man zusätzlich zu den Tanzschritten noch die jeweiligen Bezeichnungen. Dann könne die Figuren fast beliebig kombiniert werden.

Ähnlich wie beim Square Dance sind die Round Dance Figuren in Level und in Phasen eingeteilt. So kann man auf Veranstaltungen immer direkt erkennen, welche Tänze man mit den gelernten Figuren tanzen kann. Häufig werden auch Veranstaltungen kombiniert, so dass sowohl Square Dance als auch Round Dance angeboten wird.

Wenn ihr noch mehr zu Round Dance erfahren wollt, dann bietet auch die ECTA eine Beschreibung ⇒ https://ecta.de/de/abteilung/round-dance-council/

Unsere Angebote:

Die Crossing Creeks haben einmal die Woche Freitags von 20 bis 22 Uhr ihren Clubabend. Beim Clubabend tanzen wir Square Dance und Round Dance im Wechsel. In der Regel wird beim Square Dance das volle Mainstream Level getanzt und beim Round Dance wird das Niveau an die jeweiligen Gruppen angepasst.

Sonntags findet in der Regel die Square Dance Class (Anfängergruppe), die Round Dance Class und eine fortgeschrittene Round Dance Gruppe statt. Die Anfängergruppen starten meistens nach den Sommerferien und dauern in etwa ein dreiviertel Jahr. Vor Beginn der Tanzkurse gibt es in der Regel noch zwei bis drei Schnuppertermine – die perfekte Gelegenheit um einfach mal vorbei zukommen und die Tanzart auszuprobieren.

Sobald ein neuer Kurs beginnt, werden wir euch an dieser Stelle informieren.